Unsere Struktur

Der Landesverband GRÜNE JUGEND Bremen kommt in drei Formen zusammen:

Wöchentliche Treffen

Wir treffen uns wöchentlich (donnerstags um 18.30h)* zum Aktiventreffen, um über Themen, die uns bewegen, zu diskutieren. Gemeinsam bilden wir uns politisch weiter. Häufig laden wir Menschen aus Politik und Gesellschaft ein, ihre Ideen mit uns zu teilen oder nehmen uns die Zeit innerhalb unseres Verbands Positionen auszudiskutieren. Unsere Treffen erfordern kein Vorwissen. Dort sind alle Interessierten willkommen, egal ob Mitglied oder nicht. Wenn du dir mal anschauen willst, was wir eigentlich so machen, dann sind unsere donnerstäglichen Treffen der ideale Einstieg. Unsere Räumlichkeiten sind barrierearm. Wenn du für die Zeit eine Kinderbetreuung brauchst, melde dich unter info@gruene-jugend-bremen.de.

Achtung: Änderung aufgrund von COVID-19 möglich

Aufgrund der notwendigen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen von COVID-19 kann es kurzfristige Änderungen bezüglich unserer Treffen geben. Wenn du vorbei kommen möchtest, schreibe uns am besten eine Nachricht über unsere Sozialen Medien oder per E-Mail. 

Landesmitgliederversammlung

Die Landesmitgliederversammlung ist das höchste Gremium der GRÜNEN JUGEND Bremen. Dort fällen wir Beschlüsse und beziehen inhaltlich Stellung , wie zum Beispiel unser Beschluss vom Mai 2019 für ein rot-grün-rotes Regierungsbündnis. Wir wählen Ämter, wie unseren Landesvorstand und können Satzungsänderungen beschließen. Teilnehmen können alle Interessierten, stimmberechtigt sind nur Mitglieder. 

Landesvorstand

Unser Landesvorstand besteht aus sechs Personen und wird für ein Jahr von der Landesmitgliederversammlung gewählt. Der Landesvorstand führt die laufenden Geschäfte der GRÜNEN JUGEND Bremen und vertritt diese nach außen. Alle Mitglieder sind eingeladen, sich bei den Sitzungen des Landesvorstands einzubringen.Im Landesvorstand gibt es verschiedene Posten. Das sind zwei Sprecher*innen, die die GRÜNE JUGEND Bremen innerhalb der Partei und nach außen hin vertreten, die Schatzmeisterei, die sich um die Finanzen kümmert und die Politische Geschäftsführung, die sich vor allem um viel Organisatorisches kümmert. Des Weiteren gibt es noch zwei Beisitzende, eine*n Bildungsbeauftragte*n und eine*n Frauen-, Inter-, Trans- und Genderpolitische Sprecher*in (F*ITGPS).

Unser Landesvorstand:

Sprecher:innen

Franziska Tell

Hallo, ich bin Franzi, 26 Jahre alt und promoviere in der Meeresforschung. Aber nicht nur beruflich setzte ich mich mit dem Klima unserer Erde auseinander, auch politisch ist mir der Kampf gegen die Klimakrise ein großes Anliegen. Außerdem setzte ich mich für Gerechtigkeit insbesondere für Kinder und Jugendliche ein.

Kontakt: franziska.tell@gjhb.de   

Stina Reichardt

Hey, ich bin Stina, 18 Jahre alt und habe diesen Sommer hier in Bremen mein Abitur gemacht. Politisch setze ich mich besonders für Klimaschutz und Antifaschismus ein, weil beides drängende Themen sind, die zu lange nicht genug Beachtung gefunden haben.

Kontakt: stina.reichardt@gjhb.de

Kassenverwaltung

Paul-Nikos Günther

Moin, ich bin Paul, Klimagerechtigkeitsaktivist und 18 Jahre alt. Für diese Bundestagswahl bin ich der Kandidat der Grünen Jugend Bremen. Ich kämpfe gegen globale Ungerechtigkeit und für konsequenten Klimaschutz.

Kontakt: paul-nikos.guenther@gjhb.de

Politische Geschäftsführung

Till Schierer

Kontakt: till.schierer@gjhb.de

Bildungsbeauftragt:er

Matz Grastorff

Kontakt: matz.grastorff@gjhb.de

F*IT-Sprecher:in

Alisha Nangpal

Kontakt: alisha.nangpal@gjhb.de

Bundeskongress 

Außerdem gibt es den Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND. Dort treffen sich etwa einmal im Jahr alle Mitglieder der GRÜNEN JUGEND, von dem die GRÜNE JUGEND Bremen ein Teil ist. Die Bundeskongresse finden an wechselnden Orten in Deutschland statt. Dort gibt es viele verschiedene inhaltliche Workshops, nette gemeinsame Abende und natürlich die Bundesmitgliederversammlung. Auf der werden Beschlüsse gefasst, Posten gewählt und Diskussionen geführt. 

Hier findet ihr die aktuelle Satzung der GRÜNEN JUGEND Bremen. Sie regelt die politische Arbeit und Verfahren, wie z.B. Wahlen und klärt die Rechte und Pflichten von Organen.