Zur Spritpreisdebatte: Nahverkehr günstig und ticketlos machen!

Zur aktuellen Debatte um steigende Energie- und Spritpreise fordert die Grüne Jugend Bremen die Halbierung der Ticketpreise im VBN und mittelfristig den Einstieg in einen umlagefinanzierten Nahverkehr im ganzen Land Bremen. Mobilität muss für alle da sein – sozial gerecht und ökologisch!

Die Preise für Lebensmittel, Energie und Treibstoff steigen aktuell rasant an, auch vor dem Hintergrund des Krieges gegen die Ukraine. Gleichzeitig müssen wir uns schnell unabhängig machen von fossilen Rohstoffen, für den Klimaschutz und um den Krieg in der Ukraine nicht weiter zu finanzieren. Gerade über die steigenden Spritpreise und mögliche Entlastungen dazu wird gerade viel diskutiert. 

Wer vom Auto auf Bus und Bahn umsteigen möchte, kann es sich häufig nicht leisten. Um schnell günstige Mobilität für alle Menschen zu ermöglichen, müssen alle Ticketpreise, ob Abo oder Einzeltickets, in Bussen, Nahverkehrszügen und Straßenbahnen, im gesamten VBN-Bereich jetzt halbiert werden!

„Die Bahn ist umweltfreundlich, benötigt weniger bis gar keinen Sprit und könnte mittelfristig zu 100% mit regenerativen Energien betrieben werden. Wir brauchen jetzt eine finanzielle Entlastung für alle Menschen, nicht nur für solche mit Auto, und echte Anreize, die Öffis zu nehmen! Also: Ticketpreise halbieren. Und zwar jetzt“

Florian Danker, politischer Geschäftsführer der Grünen Jugend Bremen

Die Grüne Jugend Bremen fordert schon lange die Einführung eines umlagefinanzierten Nahverkehrs. Statt Tickets zu kaufen würden alle Bürger*innen und Unternehmen in Bremen eine Umlage zahlen. Dafür könnten Bremer*innen alle Busse und Straßenbahnen in Bremen und Bremerhaven ticketlos nutzen. Neben der kurzfristigen Halbierung der Ticketpreise muss der Senat schnell den Einstieg in den ticketlosen Nahverkehr einleiten, um auch langfristig allen Menschen im Land Bremen Mobilität unabhängig vom Kontostand zu ermöglichen. 

Zusätzliche Entlastungen muss der Bund auf den Weg bringen. Die Grüne Jugend Bremen spricht sich für einen höheren Heizkosten- und Kinderzuschlag, sowie eine höhere Grundsicherung aus. Zudem muss ein Energiegeld, wie es die Grünen schon lange fordern, eingeführt werden.